Logo

Gender beim Frühschoppen

Wer auf facebook sein Profil anlegen möchte, kann bei der Angabe zu seinem Geschlecht zwischen 16 verschiedenen Optionen wählen. Männlich, weiblich, das gilt nicht mehr, der Geschlechterdualismus mit seinen eindeutigen Zuschreibungen ist ins Wanken geraten. Vor allem das Selbstverständnis der Männer scheint in den letzten Jahren zunehmend problematisch zu werden: Neue Väter, Softie oder Ironman, Alleskönner oder Allesversteher, wohin soll er sich wenden? Ist der moderne Mann etwa Opfer eines dominanten Feminismus? Doch zu fragen gilt es vor allem, wie weit jedes Individuum seine eigene Geschlechteridentität überhaupt selbst gestalten kann und wie mächtig nach wie vor Einfluss und Prägung durch gesellschaftlich vorgeformte Rollen ist. Über diese spannenden Fragen diskutieren auf Einladung des Jungen Forums der Darmstädter Stadtakademie am Sonntag, 12. November, in einem Frühschoppen die Sozialforscherin Sarah Speck, der Autor und Publizist Jochen König und die Performancekünstlerin Rosa Opossum. Anmeldung unter junges-forum-darmstadt@gmx.de