Logo

Umkehr

Kunst aus einem ganz anderen Blickwinkel präsentiert das Duo Monika Golla und Nikolaus Heyduck. Die beiden Künstler rufen zur „Umkehr“ auf und meinen das ganz wörtlich. Denn sie tragen das Wort Gottes nicht aus der Kirche nach draußen zu den Menschen, sondern bringen den Klang der Stadt in das Gotteshaus hinein. So wird am Aschermittwoch ein tiefes Summen und Brummen im Kirchenschiff der Wiesbadener Bergkirche zu hören sein, dank einer Installation im Kreis angeordneter Lautsprecher, die wie Stehlampen aussehen und in deren Klangschalen einzelne Glasscherben im Takt der Vibrationen zu tanzen beginnen. Dieser Sound wurde zuvor in der unmittelbaren Umgebung der Kirche aufgenommen. Parallel dazu breiten sich auf dem Boden des Wiesbadener Künstlerhauses flimmernde, flirrende Kreise aus: Video-Aufnahmen aus der Nachbarschaft, die sich überlappen, überschneiden und zu Mustern formieren. Das Leben erobert sich die Sphäre des Erhabenen und Heiligen, in der Religion und in der Kunst. Nicht nur eine Umkehr, eine Umwälzung der Verhältnisse.

Die Ausstellung "Umkehr" wird am Freitag, dem 21. Februar 2014, um 18 Uhr in der Bergkirche und um 19 Uhr im Kunsthaus eröffnet. Außerdem wird sie durch ein umfangreiches Begleitprogramm ergänzt, das Sie dem Banner rechts auf unserer Homepage entnehmen können.

 

Nikolaus heyduck wurde 1957 in Kassel geboren. Er hat an der Städelschule in Frankfurt am Main Kunst studiert und anschließend noch ein Studium der Komposition an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt absolviert. Er lebt und arbeitet in Darmstadt.

(www.nikolaus-heyduck.de)

 

Monika Golla wurde 1966 im polnischen Bytom geboren. Sie studierte Kunstgeschichte und Visuelle Kommunikation an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt und der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Seit 1996 hat sie ihre Arbeiten in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt. Neben der Videokunst und Fotografie beschäftigt sie sich vor allem mit Klangarbeiten und Soundperformances.Seit 2007 arbeiten sie und Nikolaus Heyduck für einzelne künstlerische Vorhaben zusammen. Für ihr Gemeinschaftswerk wurden die beiden 2010 für den Deutschen Klangkunstpreis nominiert. Monika Golla lebt in Horb.

(www.monikagolla.de)